Kreditkarten

Welche gibt es und wo sind die Unterschiede?

Wie viele Kreditkarten-Marken kennen Sie? Und welche nutzen Ihre Kunden? Hier einmal im Schnelldurchlauf, die sieben Wichtigsten für deutsche Händler.

 

Die Klassiker

Mastercard
Die Mastercard ist die weltweit am weitesten verbreitete Kreditkarte. Auch in Deutschland ist sie beliebt. Sie sollte also immer akzeptiert werden, ganz gleich ob man hauptsächlich deutsche oder vermehrt internationale Kunden hat.

Visa
Gleiches gilt für die Visa-Karte: Sie wird auf der ganzen Welt akzeptiert und gerne auch von deutschen Kunden eingesetzt.

 

Aus den USA

American Express
Die AmEx ist vielen Menschen hierzulande ein Begriff – obwohl sie in den USA deutlich weiter verbreitet ist. Häufig wird sie von Geschäftskunden genutzt. Es lohnt sich also, auch sie in den Zahlungsmix einzubinden.

Discover
Die Discover Kreditkarte wird fast ausschließlich in den Vereinigten Staaten ausgegeben, ist dort aber auch sehr weit verbreitet. Wer amerikanische Kunden hat, sollte diese Kreditkarte im Portfolio haben.

DinersClub
Sie ist die älteste Kreditkarte der Welt. Deutsche Kunden nutzen sie zwar nicht so häufig, aber sie ist unverzichtbar für Hotels, Restaurants oder Einzelhändler mit internationaler Kundschaft.

 

Aus Asien

JCB
Die JCB Kreditkarte stammt aus Japan und ist bei Touristen und Geschäftsreisenden aus Asien und den USA sehr beliebt.

UnionPay
Die chinesische UnionPay ist eine der wachstumsstärksten Kreditkarten weltweit. Stand heute sind mehr als sieben Milliarden Karten ausgegeben.

 

Bildquelle: © pixabay

Auch interessant

Zurück

#PaymentPower News
Im Postfach

Jetzt anmelden und alle 14 Tage den Newsletter erhalten.

 

We've got
The Power

Besuchen Sie unsere Website für die komplette #PaymentPower!

VR Payment Website